Falken-Rikscha

Die Initiative Falken-Rikscha bietet Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit eingeschränkter Mobilität kostenlose Ausfahrten durch die Ortsmitte und rund um Markt Schwaben an. Nach den Mottos „Radeln ohne Alter“ und „Das Recht auf Wind in den Haaren“ wollen die ehrenamtlichen Rikscha-Piloten gemeinsame Zeit und Lebensfreude schenken und soziale Teilhabe ermöglichen. Für die Bewohnerinnen und Bewohner der drei Markt Schwabener Seniorenheime ist es ein besonderes Erlebnis, den Aktionsradius über das Heim hinaus zu erweitern, wieder den Fahrtwind zu spüren, Markt Schwaben und das Moos zu genießen, unterwegs vielleicht sogar Freunden und alten Bekannten zu begegnen, die Natur mit allen Sinnen zu erleben, Tiere zu beobachten und im Vorbeifahren schöne Gärten zu bewundern.

Team Falken-Rikscha

Das Projekt entstand auf Idee und Initiative von Manuela Ott. Große Unterstützung und insbesondere die finanzielle Übernahme der kompletten Anschaffungskosten für die erste E-Bike Fahrrad-Rikscha erfuhr ihr Vorhaben durch die Albert-und-Maria-Malthaner-Stiftung mit ihrem Vorstand Pfarrer Herbert Walter und allen Mitgliedern des Stiftungsrates. Eigentümerin der Rikscha ist die Marktgemeinde Markt Schwaben, diese beauftragte die Fahrerinnen und Fahrer und sichert sie über die kommunale Haftpflicht-Versicherung ab. Ausgebildete Rikscha-Piloten sind derzeit: Dr. Michael Dietrich, Julia Elze, Jan Grabke, Manfred Kabisch, Jürgen Kleinschmager, Helmut Nebel, Manuela Ott, Erich Siegert.

 

Koordiniert wird das Projekt Falken-Rikscha von Erich Siegert und Manuela Ott. Näheres erfahren Sie auf www.falken-rikscha.de.

Kontaktanfrage

Nach oben scrollen